Freizeit, Jugend & Sport

Bei der ersten Bürgerversammlung vom 20. August 2015, an der ca. 140 interessierte  Bürger  teilnahmen,  gründete  sich unter  Anderem unsere Projektgruppe „Jugend, Freizeit und Sport“ mit engagierten Brüner Bürgern. Wir widmen uns den, von den Anwesenden der Bürgerversammlung priorisierten  Wünschen  nach  besser  ausgestatteten  Spielplätzen,  Treffpunkten  für  Jugendliche sowie Sport- u. Freizeitangebote für alle Altersschichten.

Ein  erstes Gruppentreffen  fand  am  24.09.2015  statt,  bei  dem  in  erster  Linie organisatorische  Themen  besprochen wurden.  Kurz  darauf,  am  02.10.2015, fand bereits das 2. Treffen der Gruppe statt. Um den genaueren Bedarf und die Wünsche in den Bereichen Sport und Freizeitbeschäftigung der Brüner Kinder herauszufinden, haben wir uns für einen Fragebogen entschieden. Dieser Fragebogen wurde in den nächsten Wochen ausgearbeitet und auf dem 3. Treffen am 26.10.2015 fertiggestellt. Am 09.11.2015 konnten wir den ausgearbeiteten Fragebogen  auf  der  Bürgerversammlung  vorstellen. Anschließend wurden die Fragebögen an ca. 350 Brüner Kinder und Jugendliche verteilt und kurz darauf wieder  eingesammelt. Etwa  50%  der  ausgeteilten  Fragebögen  bekamen  wir ausgefüllt zurück und am 28.12.2015 wurden die Fragebögen ausgewertet. In diesen Fragebögen hat sich ganz klar der Wunsch nach gut ausgestatteten und zeitgemäßen Spiel- und Sportflächen herauskristallisiert.

Um alle Sportivitäten miteinander zu „verknüpfen“ und auch die Sportanlagen interessanter zu gestalten könnten folgende Projekte realisiert werden:

Neuer Parkplatz incl. Beleuchtung beim SV Brünen e.V.

Die Parkplatzflächen auf dem Gelände des SV Brünen sind alt und marode und bedürfen einer dringender Verbesserung. Die Fläche wird auch als Gehweg benutzt um an den angrenzenden Ascheplatz zu erreichen. Zugleich würde eine Parkplatzbeleuchtung für die Abendstunden auch von Vorteil sein.

Foto privat

Stellflächen für Wohnmobile am Parkplatz „integrieren“

Um die Nutzung  der Grillhütte, dem Trimm-Dich Pfad und der Nordic Walking Strecke für Menschen von „Außerhalb“ zugänglicher und lukrativer zu gestalten, ist es unumgänglich hierfür kostenlose und einwandfreie Parkplätze zur Verfügung zu stellen. Es sollte hierbei auch an mögliche Stellflächen für Wohnmobile gedacht werden, da auch die 3 Flüsse Route eine interessante Anbindung für Brünen sein könnte (http://www.3-flüsse-route.de)

Trimm-Dich Pfad

Um den immer noch steigenden Bedarf an sportlicher Betätigung Rechnung zu tragen und auch die Möglichkeit nach gesund erhaltender Bewegung an der frischen Luft zu geben, schlagen wir die Errichtung eines Trimm-Dich-Pfades vor.

Dieser Pfad könnte an der Zentralen Sportanlage beim starten und im ersten Bauabschnitt einen Rundkurs um den Sportplatz bilden. Somit ist er dann neben der öffentlichen Nutzung ebenfalls als zusätzliche Trainingsmöglichkeit des SV Brünen zu sehen.

Auf diesem Rundkurs befinden sich bereits jetzt die räumlichen Möglichkeiten um geeignete Trainingsgeräte auf die Stationen zu verteilen.

Durch die ebenfalls räumliche Nähe zu dem Parkplatz des SV Brünen an der Bergstraße würde sich auch hier die Möglichkeit einer sportlichen Betätigung für deren Bewohner ergeben.

Wir haben Geräte ausgesucht, die attraktiv sind für Familien mit Kinder, so das Groß und Klein sich dort sportlich betätigen können.

 

Rundwanderweg

Der Rundwanderweg wurde vor etlichen Jahren durch eine Aktion der Landjugend Brünen mitgestaltet. Diese Streckenführung könnte wieder „aktiviert“ werden und in das ganze Konzept mit einfließen.

Multiplatz

Um den in dem bereits genannten Fragebögen geforderten Raum für Fußball, Basketball und den allgemeinen Bedarf von älteren Jugendlichen und Erwachsenen nach Platz für Ballspiele abzudecken, schlagen wir die Errichtung eines Multifunktionsplatzes vor. Mit dem vorgeschlagenen Standort hat Platz eine örtliche Nähe zur zentralen Sportanlage Brünen und zu den aktuell dort ansässigen Flüchtlingen. So kann dieser Platz Allen die Möglichkeit zum Ballspiel geben und auch ein Treffpunkt sein, um die Menschen zusammen zu bringen.

Für einen entsprechenden Platz, auf dem neben Fußball auch Basketball, Hockey, Badminton und Volleyball gespielt werden kann, liegt uns ein Angebot der Fa. Trendsport Rummenigge vor. Zusätzliche Kosten fallen für die Bearbeitung / Planierung des Untergrundes sowie der Fundamente für die Zaunanlage an.

An diesem Standort sehen wir die Möglichkeit, einen Treffpunkt zu schaffen. Dafür sollten überdachte Sitzmöglichkeiten geschaffen werden, die auch als Umkleidemöglichkeit genutzt werden könnten.

 

Die möglichen Standorte für diesen Platz befinden Sich:

  1. oberhalb des Parkplatzes des SV Brünen neben der Grillhütte
  2. in der Ecke des Rasenplatzes
  3. neben dem Ascheplatz

 

mögliche Ausführung:

Foto privat    (mögliche Fläche für den Mulitpaltz) 

 

Mehrgenerationenspielplatz „Am Kappertsberg“

Vorwort

Warum brauchen wir Spielplätze?

So wie es schon im Zukunftsplan Spielplätze der Stadt Hamminkeln steht, zählen zu den Grundbedürfnissen von Kindern u.a. das Spielen und die Bewegung im Freien. Das unterstützt die körperliche, soziale und geistige Entwicklung.

Dadurch bewegen sich die Kinder sicherer, sind ausgeglichener und leben gesünder. Durch das Spielen im Freien werden Bewegungsabläufe eingeübt, sind die Sinne gefordert, werden Gleichgewichtsempfindlichkeit und Koordination trainiert, wird die Phantasie gefördert und die Abwehrkräfte werden durch Luft, Sonne und Wind gestärkt.

Zusammenfassend sind Kinder, die im Freien spielen konzentrierter, motorisch entwickelter und sozial kompetenter. Aus diesem Grund muss den Kindern die Möglichkeit gegeben werden, im Freien zu spielen. Hierzu ist der ideale Ort ein attraktiver und sicherer Spielplatz.

Dabei soll das Angebot der Spielplätze langfristig qualitativ hochwertig, attraktiv, zeitgemäß und verkehrssicher gestaltet werden. Die sozialen und kulturellen Bedürfnisse der Bevölkerung sind zu berücksichtigen, insbesondere die Bedürfnisse der Familien, der jungen, alten und behinderten Menschen und von Sport, Freizeit und Erholung und somit auch die besonderen Belange der Kinder und Jugendlichen.

Die Multifunktionalität der Spielangebote und Spielabfolgen auf unseren Spielplätzen, sowie die Förderung von Sozialkontakten und Förderung des kreativen Spielens, zeigte an den meisten Standorten erhebliche Defizite auf. Zur Förderung und Pflege von Sozialkontakten sollten attraktiv gestaltete Treffpunkte und Aufenthaltsorte für alle Alters- und Nutzergruppen auf Spielplätzen vorhanden sein. Die ortsteilbezogene Bestandsaufnahme aus dem Zukunftsplan Spielplätze 2014 trifft für unseren Ortsteil Brünen leider nicht mehr zu. Einige Spielgeräte wurden in der Vergangenheit abgebaut und nicht mehr ersetzt. Hier besteht Handlungsbedarf!

Wir, die Projektgruppe, möchten das Spielplatzangebot verbessern, um die Attraktivität des Dorfes für junge Familien zu steigern.

Vier Spielplätze in Brünen verteilen sich auf beide Seiten der Hauptverkehrsstraße B70, allerdings ist mittlerweile der Spielplatz „Am Kappertsberg“ vollständig abgebaut worden und der Spielplatz „Grundschule Brünen“ ist durch die zeitlichen Einschränkungen nicht ständig geöffnet und der umzäunte Fußballplatz wird nach 16:00 Uhr verschlossen. Aufgrund der zusätzlichen Beschränkung auf bis zu 12 Jahren ist dieser lediglich für einen eingeschränkten Teil der Jugendlichen nutzbar. Somit zählt Brünen dann nur noch 2 Spielplätze, wobei der Spielplatz „Rohstraße“ lediglich Spielgeräte für jüngere Kinder anbietet. Aufgrund fehlender Sitz- u. Aufenthaltsmöglichkeiten bietet sich aber keiner der Spielplätze als Treffpunkt oder Aufenthaltsort für Kinder und Jugendliche an.

Mehrgenerationenspielplatz:

Ein Mehrgenerationenspielplatz ist ein Ort an dem Menschen verschiedener Altersklassen ein integriertes Freizeitangebot vorfinden. In diesem Zusammenhang spricht man auch von Bewegungsparcours, Seniorenspielplätzen oder Bewegungsparks. In der Regel wird das über wetterfeste Fitnessgeräte realisiert, es können aber auch Bocciabahnen oder Schachfelder dazu gezählt werden.

In den letzten Jahren wurden auffällig viele Spielplätze mit Elementen eines Mehrgenerationenspielplatzes ausgestattet oder ergänzt. Damit tragen Städte und Kommunen der steigenden Bedeutung von Freizeitangeboten auch für Senioren Rechnung. Durch Mehrgenerationenspielplätze werden also generationsübergreifende Aktivitäten gefördert und zusätzliche Begegnungsorte für Jung und Alt geschaffen.

Ein möglicher Platz könnte auf dem alten Sportplatz / Spielplatz am Kappertsberg sein.

Fläche:                        2.632qm

Bodenbelag:               Rasen

Geräte:                       2015 zurückgebaut

Bild vom derzeitigen Zustand:

Foto Privat

 

Beispiel ABC –Team Motorik-Parcours „Puderbach“

Seilbahn 27m z.B. ABC-Team Doppelseilbahn Standard

 

Aktuell versuchen wir im Rahmen der IKEK-Förderung eine geeignete Strategie zu entwickeln, um hier eine bestmögliche Realisierung für Brünen zu generieren.

So wie die anderen Gruppen, so würde sich auch diese Gruppe über frischen Wind und neue Mitstreiter sehr freuen. Gerne darf hierzu Kontakt aufgenommen werden unter der folgenden eMail Adresse: info@bruenen.de

 


Engagieren Sie sich für Brünen


... und werden Sie für 12 €
Mitglied bei
"Bürger für Brünen"

Mitglied werden

...oder senden Sie eine
Nachricht an "Bürger für Brünen".

Nachricht senden



Bürger für Brünen