Bericht von Thomas Hesse (RP)

Er sieht schmuck aus mit seinen Sitzgele­gen­heit­en, schön­er Pflasterung, Kinder­spiel­geräten, Blu­men­beeten und dem hochaufra­gen­den Ortswap­pen, das regel­recht dem ins Auge springt, der über die B 70 von Rich­tung Wesel ins Dorf ein­fährt. Der Brün­er Mark­t­platz wurde mod­ernisiert, attrak­tiv­er und für ver­schiedene Aktiv­itäten funk­tionaler gemacht. Die gute Stube Brü­nens hätte zu Pfin­g­sten im kleinen coro­n­abe­d­ingten Rah­men eingewei­ht wer­den sollen, aber der let­zte Schliff fehlt noch. Ein paar Dinge wie die Elek­trik der Wasser­spiele und etwas Großes wie die E‑Ladesäule für Autos etwa. Doch der Vere­in Bürg­er für Brü­nen freut sich auch über die Entwick­lung, ohne dass eine Ein­wei­hungs­feier fest­ste­ht. Kein Wun­der, denn was ent­stand ist ein Pro­jekt der Bürger.

Der Bedarf, den Platz zu erneuern, war schon länger gegeben. Wie so oft hing es am Geld, und das bekommt die öffentliche Hand am besten aus Förder­pro­gram­men. Es dauerte seine Zeit mit der Antragsproze­dur. Im Okto­ber 2019 gab es den offiziellen Zuwen­dungs­bescheid des Lan­des, Anfang 2020 kamen die Bauar­beit­er. Und dann die Pan­demie. Auch Liefer­schwierigkeit­en verzögerten die Fer­tig­stel­lung. Doch es hat sich am Ende gelohnt. Ein großer bar­ri­ere­freier Platz mit Freiraum für Aktiv­itäten und einem Wasser­spiel mit der Inschrift „Brü­nen” ist ent­standen. Eine Boule-Anlage gibt es auch, so wird der Platz zum echt­en Treffpunkt

„Es fehlen nur noch Kleinigkeit­en”, sagt Wolf­gang Wal­ter, Vor­sitzen­der des Bürg­ervere­ins. Die Gemein­schaft­sak­tion Mark­t­platz war auch Pro­dukt der Ein­rich­tung von Arbeits­grup­pen, die in ver­schiede­nen Bere­ichen die Entwick­lung des Dor­fes disku­tierten und mit­gestal­teten. Die Beteili­gung war enorm. So kam auch die „Dorfmitte und das Kirchenum­feld” in den Blick­punkt, eine gle­ich­namige Pro­jek­t­gruppe befragte Bürg­er, analysierte den Bestand, über­legte Poten­ziale und Ideen im Bere­ich des Mark­t­platzes und des Kirchenum­felds. Eine ger­adezu klas­sis­che Sit­u­a­tion für die Chan­cen ein­er Dorfmitte. Das Zusam­menge­hörigkeits­ge­fühl der Brün­er bewegte eben­falls viel. Bei der Umset­zung machte die Bürg­er­schaft mit, was auch fach­lich passte im Dorf mit den vie­len qual­i­fizierten Handwerksbetrieben. 

Wolf­gang Wal­ter und Johann Hüf­ing waren die Bauleit­er, Architek­tin Anja Möll­mann aus Loikum plante den Platz. „Die Eigen­leis­tung war weit über 1000 Stun­den mit 80 bis 90 Bürg­ern, nur so haben wir das Pro­jekt stem­men kön­nen”, sagt Wolf­gang Wal­ter. Die Land­frauen set­zten beispiel­sweise rund 1340 Pflanzen. 300.000 Euro, von denen 270.000 Euro Förder­an­teil sind, wer­den investiert fürs schönere Brünen.

Nun liegt das Vorhaben in den let­zten Zügen. Wer sich auf dem Platz in Brü­nen umschaut hat einen sehr guten Ein­druck vom Werk. Alles liegt aber nicht offen, funk­tionale Ankla­gen sind im Unter­grund einge­baut. „Wir haben Befes­ti­gungs- und Anschlussmöglichkeit­en geschaf­fen, etwa Boden­hülsen für Standp­fos­ten, die auch einen 15-Meter-Fallschirm hal­ten. Über­all sind Wasser­stellen, mehrere Stro­man­schlüsse für Stände des Bauern­mark­tes sind bere­it – eben mul­ti­funk­tion­al für viele Zwecke”, sagt Wolf­gang Wal­ter. Der Tre­ff­punkt ist also angerichtet. Wenn der Platz in naher Zukun­ft richtig in Betrieb geht wer­den die Verzögerun­gen sicher­lich schnell vergessen sein.

 

Der neue Dorf­platz in Brü­nen erstrahlt in neuem Glanz. Die Bürg­er des Dor­fes haben daran einen großen Anteil. Foto: Klaus Nikolei

 

Foto von Thomas Hesse

 

Bericht aus der RP:   L I N K  zum Bericht


Engagieren Sie sich für Brünen


... und werden Sie für 12 €
Jahresbeitrag Mitglied bei
"Bürger für Brünen"

Mitglied werden

...oder senden Sie eine
Nachricht an "Bürger für Brünen".

Nachricht senden



Am Ort­srand zwis­chen der Kreis­straße ALTER RHEDER WEG und der Straße MATTENKAMP soll ein Wohn­quarti­er mit 35 Wohnein­heit­en entstehen.

Es beste­ht unter den fol­gen­den Links die Möglichkeit sich in ein­er Inter­essen­ten­liste einzutragen.

Inter­net­seite Investor: www.hukinvest.de

Inter­essen­ten­liste und Beschrei­bung: https://www.hukinvest.de/mattenkamp-bruenen


Engagieren Sie sich für Brünen


... und werden Sie für 12 €
Jahresbeitrag Mitglied bei
"Bürger für Brünen"

Mitglied werden

...oder senden Sie eine
Nachricht an "Bürger für Brünen".

Nachricht senden



Neues von Bürg­er für Brü­nen e.V. aus der Pro­jek­t­gruppe “Wohnen für Jung & Alt”:
 
Wir freuen uns über eure Antworten und hal­ten euch auf dem Laufenden!
 
Bitte gerne weit­er teilen!
 

Engagieren Sie sich für Brünen


... und werden Sie für 12 €
Jahresbeitrag Mitglied bei
"Bürger für Brünen"

Mitglied werden

...oder senden Sie eine
Nachricht an "Bürger für Brünen".

Nachricht senden



Lasst uns bei diesem Wet­ter ☀️ doch mal über einen Son­nen­schirm ⛱ reden!
Warum? Der neue Mark­t­platz wird einen großen Son­nen­schirm (5x5 Meter) bekommen.
Welche Farb-Vari­ante würde Euch gefallen?
Die drei Fotos ⬇️ geben Euch einen Überblick über die möglichen Farbvarianten.
Schreibt uns ein­fach eine E‑Mail 💬 mit der Farb­num­mer #️⃣ an info@bruener-gewerbeverein.de.

Mit­machen und gewinnen:
Alle Teil­nehmer wer­den in eine virtuelle Lostrom­mel gewor­fen. Diese haben damit die Möglichkeit, jew­eils einen der 3️⃣ Bauern­MARK-Gutscheine über je 20 EUR 💰 zu gewin­nen. Teil­nah­me­frist: Wir sam­meln Eure Ideen in den näch­sten 2 Wochen — bis zum 13. März 2021.

Danke an den Spender des Schirms -> Unseren Brün­er Gewerbeverein 🎉

Das Schön­ste: Wir vom Bauern­markt Brü­nen freuen uns schon drauf: Bei som­mer­lichen Tem­per­a­turen — unter einem schö­nen Schirm — den neuen Mark­t­platz erleben! 🍷🎊☀️

Der Rechtsweg ist natür­lich ausgeschlossen.


Engagieren Sie sich für Brünen


... und werden Sie für 12 €
Jahresbeitrag Mitglied bei
"Bürger für Brünen"

Mitglied werden

...oder senden Sie eine
Nachricht an "Bürger für Brünen".

Nachricht senden



Der Brün­er Bürg­er­bus e.V. befördert Brün­er Senior­in­nen und Senioren ohne Fahrgele­gen­heit kosten­los zum Impfzentrum.

In Koop­er­a­tion mit dem Vere­in Bürg­er für Brü­nen e.V.

Kon­takt: Wal­ter Ophey Tel.: 02856–2118


Engagieren Sie sich für Brünen


... und werden Sie für 12 €
Jahresbeitrag Mitglied bei
"Bürger für Brünen"

Mitglied werden

...oder senden Sie eine
Nachricht an "Bürger für Brünen".

Nachricht senden



Der Vere­in „Bürg­er für Brü­nen e.V.“ bietet, mit Unter­stützung der Mit­glieder des Brün­er Bürg­er­bus-Vere­ins, Hil­fe bei der Fahrt zum Impfzen­trum in Wesel an. Sie wollen den älteren Men­schen aus dem Ort­steil Brü­nen helfen, die keine Fahrgele­gen­heit (z.B. durch Fam­i­lie / Fre­unde / Nach­barschaft) zum Impfzen­trum haben. Dafür stellt die Stadt Ham­minkeln ein Ersatz-Bürg­er­bus­fahrzeug zur Ver­fü­gung. Durch das ehre­namtliche Engage­ment aller Beteiligten und die Unter­stützung der Stadt sind die Fahrten zum und vom Impfzen­trum Wesel kosten­los. Nutzen kön­nen dieses Ange­bot zunächst Bürg­er aus dem Einzugs­bere­ich Brü­nen, die 80 Jahre und älter sind. In anderen Stadt­teilen gibt es eben­falls entsprechende Ange­bote. Für Inter­essen­ten ste­ht ab sofort Wal­ter Ophey unter der Tel.- Nr. 02856–2118 zur Ver­fü­gung (auf Anruf­beant­worter bitte Namen und Tele­fon-Num­mer für Rück­ruf angeben). Er informiert über das weit­ere Prozedere. Hin­weis für Betrof­fene mit Pflegestufe 3 oder höher: z.Zt. gilt, dass diese Per­so­n­en von ihrem Hausarzt ein Rezept für einen kosten­freien Kranken­trans­port (auch mit Roll­stuhl) erhal­ten kön­nen. Diese Per­so­n­en kön­nen mit dem Ersatz-Bus lei­der nicht trans­portiert werden.

Das oben beschriebene Ange­bot gilt nur für Per­so­n­en, die schon einen (oder zwei) Impfter­mine bekom­men haben.


Engagieren Sie sich für Brünen


... und werden Sie für 12 €
Jahresbeitrag Mitglied bei
"Bürger für Brünen"

Mitglied werden

...oder senden Sie eine
Nachricht an "Bürger für Brünen".

Nachricht senden



Auf­grund von Anfra­gen aus der Bürg­er­schaft will der Bürg­er­bus Brü­nen ab dem 15. Feb­ru­ar den Lin­ien­be­trieb zwis­chen Brü­nen und Ham­minkeln in eingeschränk­ter Form wieder­aufnehmen. Ab 7:50 Uhr beste­ht am Vor­mit­tag und ab 13:50 Uhr am Nach­mit­tag zweimal die Möglichkeit der Hin- und Rück­fahrt nach dem bish­eri­gen Fahrplan. Ein über­sichtlich­er Son­der­fahrplan wird auf der Inter­net­seite hin­ter­legt. Dabei wer­den auch erst­ma­lig neue Hal­testellen auf der Route bedi­ent und zwar in Brü­nen die Hal­testellen Sport­platz, Feld­kante und Ven­ning­hauser Straße sowie in Ham­minkeln die Hal­testelle Bergfrede. Die Fahrzeit­en ändern sich hier­durch punk­tuell, jedoch lediglich um wenige Minuten.

Auch während des Lock­downs war der Vere­in weit­er aktiv, so wurde eine schwenkbare Trennscheibe zwis­chen Fahrer und Fahrgas­traum instal­liert, es wur­den FFP2 Masken für die Fahrerin­nen und Fahrer sowie Desin­fek­tion­s­mit­tel für die regelmäßige Desin­fek­tion der Kon­tak­t­flächen im Bus beschafft. Ein spezieller, kon­tak­t­los­er Spender zur Händ­edesin­fek­tion wurde bestellt und kann dem­nächst ‑auch von den Fahrgästen- genutzt wer­den. Fern­er kann, durch einen starken Lüfter in der Bus­decke, die Abluft und mit ihr Aerosole aus dem Fahrgas­traum befördert wer­den. Durch diese Maß­nah­men soll das Infek­tion­srisiko für Fahrer und Fahrgäste auf ein Min­i­mum einge­gren­zt wer­den. „Wir wer­den außer­dem das weit­ere Infek­tion­s­geschehen aufmerk­sam beobacht­en und ggf. kurzfristig reagieren um einen möglichst guten Schutz aller zu gewährleis­ten!“ sagt der 1. Vor­sitzende Sebas­t­ian Burhans. Die Fahrgäste bit­tet Burhans, unbe­d­ingt eine medi­zinis­che Maske (FFP2 oder OP-Maske) zu tra­gen und den Fahrpreis möglichst passend dabei zu haben.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen gibt es unter: www.buergebus-bruenen.de

Hier ist der Son­der­fahrplan:   Fahrplan


Engagieren Sie sich für Brünen


... und werden Sie für 12 €
Jahresbeitrag Mitglied bei
"Bürger für Brünen"

Mitglied werden

...oder senden Sie eine
Nachricht an "Bürger für Brünen".

Nachricht senden



Nach­dem die Bun­des- und Lan­despoli­tik die Ver­längerung des Lock­down beschlossen haben, ver­längern auch die Bürg­er­busvere­ine in Ham­minkeln die Ein­stel­lung des Lin­ien­verkehrs vor­läu­fig bis zum 31. Jan­u­ar. In Brü­nen, Loikum / Werther­bruch und Mehrhoog wer­den weit­er­hin keine Bürg­er­busse verkehren. Angesichts des Infek­tion­s­geschehens und des nochmals ver­schärften Lock­downs scheint den ver­ant­wortlichen Vorstän­den de drei Ham­minkel­ner Bürg­er­busvere­ine eine Betrieb­sauf­nahme im Inter­esse der Gesund­heit ehre­namtlichen Fahrerin­nen und Fahrer sowie der Fahrgäste aktuell nicht vertretbar.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen gibt es unter: www.buergerbus-mehrhoog-bbm.de und www.buergebus-bruenen.de sowie www.buergerbus-loikum-wertherbruch.de


Engagieren Sie sich für Brünen


... und werden Sie für 12 €
Jahresbeitrag Mitglied bei
"Bürger für Brünen"

Mitglied werden

...oder senden Sie eine
Nachricht an "Bürger für Brünen".

Nachricht senden



Eine Jury hat entsch­ieden: Die Bürg­er für Brü­nen bekom­men den Ham­minkel­ner Heimat­preis. Lei­der ohne öffentliche Ehrung.

Die Stadt Ham­minkeln schätzt sich als wohlhabend mit Blick auf das zahlre­iche Ehre­namt in den unter­schiedlich­sten Bere­ichen des Stadt­ge­bi­ets. Es gibt gesellschaftliche Bere­iche, die wür­den ohne das Ehre­namt nicht funk­tion­ieren. „Ob Engage­ment in Vere­inen oder ökol­o­gis­chen beziehungsweise sozialen Pro­jek­ten, sie bere­ich­ern das Gemein­we­sen“, schreibt die Verwaltung.

Die Stadt Ham­minkeln hat zum zweit­en Mal den Heimat­preis aus­gelobt. Durch die Ausze­ich­nung sollen ins­beson­dere Aktiv­itäten in den Bere­ichen Ver­di­en­ste um die Heimat-Erhal­tung, Pflege und Förderung von Bräuchen sowie Engage­ment für Kul­tur und Tra­di­tion gefördert wer­den. Bewor­ben hat­ten sich 18 Grup­pierun­gen unter­schiedlich­ster Art. Alle Bewer­bun­gen verdeut­lichen hohen ehre­namtlichen Ein­satz inner­halb der Stadt Ham­minkeln. Aus­gewählt wur­den von ein­er Jury drei Bewer­bun­gen für den Heimat­preis 2020.

Die augen­blick­liche Entwick­lung der Coro­na-Pan­demie hat die Ver­wal­tung ver­an­lasst, die geplante öffentliche Würdi­gung des ehre­namtlichen Engage­ments am 22. Dezem­ber zu ver­schieben. Den­noch möchte die Ver­wal­tung auf die durch die Jury aus­gewählten ehre­namtlichen Aktiv­itäten aufmerk­sam machen. Den ersten Preis erhal­ten die Bürg­er für Brü­nen mit Rolf Brögel­er an der Spitze und dür­fen sich über 3000 Euro Preis­geld freuen. Den erhält der Vere­in für sein Engage­ment zur Stärkung der lokalen Iden­tität und des gesellschaftlichen Zusammenhalts.

Mit vie­len erfol­gre­ichen Pro­jek­ten wie der Neugestal­tung des Dorf­platzes, der Willkom­men­skul­tur bei Neubürg­ern, Freizeitak­tiv­itäten, Jugend­förderung, Erhal­tung der Dor­fgeschichte und dem Quartiers­man­age­ment für alle Alters­grup­pen ist der Vere­in in Brü­nen nicht weg zu denken. Ohne dieses ehre­namtliche Engage­ment rund 80 Mitwirk­ender würde Brü­nen nicht das Gesicht haben, was sich heute zeigt.

Quelle: NRZ    —> Link zum ganzen Bericht


Engagieren Sie sich für Brünen


... und werden Sie für 12 €
Jahresbeitrag Mitglied bei
"Bürger für Brünen"

Mitglied werden

...oder senden Sie eine
Nachricht an "Bürger für Brünen".

Nachricht senden



Wegen der aktuellen Coro­na-Pan­demie-Lage und des von der Poli­tik beschlosse­nen Lock­downs stellen die Bürg­er­busvere­ine Mehrhoog und Brü­nen ihren Lin­ien­be­trieb vor­läu­fig ab Mittwoch den 16.12.2020 ein. Diese Maß­nahme soll dem Schutz der ehre­namtlichen Fahrerin­nen und Fahrer und der Fahrgäste dienen. Die Betrieb­se­in­stel­lung ist zunächst bis zum Ende des Lock­downs am 10.01.2021 geplant, kann sich aber je nach Lage noch verändern.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen gibt es unter: https://www.buergerbus-mehrhoog-bbm.de/ und www.buergerbus-bruenen.de


Engagieren Sie sich für Brünen


... und werden Sie für 12 €
Jahresbeitrag Mitglied bei
"Bürger für Brünen"

Mitglied werden

...oder senden Sie eine
Nachricht an "Bürger für Brünen".

Nachricht senden



Brünen

Brünen