Bürgerbus Brünen e.V.

Bereits seit einigen Jahren hatte der Bürgerbus Mehrhoog eine Verbindung zwischen Brünen und Hamminkeln hergestellt. Und fast ebenso lange wurde über eine eigene Brüner Bürgerbuslinie nachgedacht. Insbesondere die Brüner Senioren um Achim Krusdick und Walter Ophey drängten auf einen Ausbau des Linienverkehrs in und um Brünen und sollten damit auch später noch einen Platz im Bürgerbusverein erhalten.

Ende 2016 nahm das Projekt durch die Initiative von „Bürger für Brünen“ dann im wahrsten Sinne des Wortes „Fahrt auf“. Am 20.02.2017 wurde, anlässlich einer Zusammenkunft interessierter Brügerinnen und Bürger sowie des Bürgermeisters Bernd Romanski, der Entschluss gefasst, eine eigene Linie für Brünen zu Gründen.

Sofort im Anschluss an dieses Treffen bildete sich eine kleine Arbeitsgruppe, die sich intensiv mit dem Thema beschäftigte. Innerhalb weniger Wochen stand eine erste Skizze des Projekts und möglicher Streckenverläufe. Schon auf dem Brüner Gewerbemarkt vom 22. Bis 23.04.2017 wurden die ersten Ergebnisse einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert. Die Resonanz der Bürgerinnen und Bürger war sehr groß und so konnten hier bereits die ersten ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer geworben werden.

Mit großer Unterstützung der Niederrheinischen Verkehrsbetriebe AG (NIAG), der Stadt Hamminkeln, des Bürgerbusvereins Mehrhoog, des Dachverbandes ProBürgerbus NRW und der Brüner Vereine wurde das Projekt weiter vorangetrieben. Ein durch die Stadt engagierter Verkehrsplaner (Kai Pachan aus Kamp-Lintfort) gab fachkundige Unterstützung bei der Linienführung und dem Fahrplan. So konnte bereits am 10.07.2017 im Landgasthof Majert in Brünen der Verein BürgerBusBrünen e.V. zum Zweck des Betriebs der Bürgerbuslinie Brünen gegründet werden. Zum 1. Vorsitzenden wurde Sebastian Burhans, zur 2. Vorsitzenden Beate Pelzer gewählt. Außerdem gehören Christian Oltersdorf (Kassenwart), Albert Grüttjen (Schriftführer), Ernst-Dieter Lakermann (Fahrdienstleiter) sowie als Beisitzer Walter Ophey und Joachim Krusdick zum Gründungsvorstand.

Die ersten finanziellen Unterstützer des noch jungen Vereins waren der Brüner Gewerbeverein und Bürger für Brünen. Es reihten sich im Laufe der Zeit die Niederrheinische Sparkasse RheinLippe, die Volksbank Rhein-Lippe und viele Unternehmen in Brünen und Umgebung sowie weitere Vereine in die Unterstützer ein. Das Land Nordrhein-Westfalen und der Kreis Wesel finanzierten den rund 100.000,- € teuren Niederflurbus für die Brüner Linie.

Durch das große Engagement aller Beteiligten konnte der Bürgerbus Brünen nach der rekordverdächtigen Zeitspanne von gerade einmal 1,5 Jahren nach Fassung der konkreten Idee am 25.08.2018 feierlich die Linieneröffnung begehen und ab dem 29.08.2018 den regulären Linienbetrieb aufnehmen. Ein voller Erfolg für Brünen und seine Bürgerinnen und Bürger!

Den aktuellen Fahrplan und viele weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.buergerbus-bruenen.de.

Unterstützer gesucht

Das Herz der Bürgerbusidee sind die ehrenamtlich tätigen Fahrerinnen und Fahrer. Damit der Bürgerbus auch in Zukunft zuverlässig fährt, suchen wir noch engagierte Menschen, die uns als Fahrer/in unterstützen. Benötigt wird lediglich ein Klasse B (alte Klasse 3) Führerschein. Werden Sie Teil einer motivierten Gemeinschaft, die sich regelmäßig zu Veranstaltungen trifft (z.B. Fahrerfrühstück, Grünkohlessen). Es kommen keine Kosten auf Sie zu, diese übernimmt der Verein. Auch müssen keine „Pflichtstunden“ geleistet werden, jeder fährt so oft, wie er kann und möchte.

Natürlich freuen wir uns auch über finanzielle Unterstützung, denn der Busbetrieb und das Vereinsleben erfordern nicht zuletzt auch Geld.

  


Engagieren Sie sich für Brünen


... und werden Sie für 12 €
Mitglied bei
"Bürger für Brünen"

Mitglied werden

...oder senden Sie eine
Nachricht an "Bürger für Brünen".

Nachricht senden



Bürger für Brünen